Vinifikation

uve a bacca nera, black grapes
Cantina Berioli - Vini del Trasimeno - Italy
Vino Berioli - Vini del Trasimeno - Italy
cantina Berioli, Berioli's cellar
Cantina Vini Umbria - Italy

Die Trauben der schwarzen Rebsorte werden sorgfältig in den Weinbergen ausgewählt, von Hand geerntet, in Kisten gesetzt und im Weinkeller gebracht.  Im Keller wird die Temperatur der Trauben und des Mostes sofort durch Eis auf 13/14⁰C gesenkt.

Es folgt die Kohlensäuremaischung  mit Trockeneis für 2-3 Tage  bei 10/12⁰C, dann soll die Temperatur auf natürliche Weise wieder steigen.

Je nach Reife und Schale der Trauben, werden die Zement- und Stahlfässer von 50Hl mit verschiedenen und ausgewählten Hefen inokuliert. Die Fermentationszeit hängt von der Qualität der Trester ab, von mindestens 15 bis zu einem Maximum von 30 bis 35 Tagen. Während dieser Mazeration wird mechanisch auf den Kopf,durch Stanz-, Dreh-und Delestage, ein Bruch und eine Auslegung durchgeführt.

Dann wird für den Spiridion Wein eine Verfeinerung im Tonneaux von 5Hl und neue Fässer von 2,25 Hl durchgeführt, während der Topporosso nach einem zweiten Durchgang erst im Barriques und dann im Stahlfass von 15 Hl verfeinert wird, wo er wöchentlich batoniert (umgerührt)wird.

Der Spiridione bleibt in Fässern für etwa 14-16 Monate, der Toppo Rosso Wein dagegen, für eine kürzere Zeit  von 10 bis 12 Monaten.

Nach der Verfeinerung in kleinen und mittleren Holzfässern, muss der Wein in größeren Stahltanks ruhen um dann abgefüllt zu werden. Die Abfüllung erfolgt nachdem die  Filterung mit mobilem System und mit Filtern in Propyläen durchgeführt worden ist.

Für die Herstellung des Weißweins werden die weißen Trauben  Anfang September sorgfältig ausgewählt und vollständig reif geerntet, dann in den Weinkeller gebracht, um dann mit einer  pneumatischen Presse sanft,  nach der Methode der Kohlensäuremaischung mit Trockeneis, gedrückt. Nach 12 Stunden  Kryomazeration muss der Traubenmost  für 2 Tage bei niedrigen Temperaturen (3-4 ° C) statisch dekantieren. Der auf diese Weise behandelte Traubenmost wird mit ausgewählten Hefen inokuliert, bis er spontan die Temperatur von 12-14 Grad erreicht hat.  Die Fermentation, die 12 bis 18 Tage dauert, wird immer bei einer Temperatur von  16-18 ° C gehalten.

Nach der alkoholischen Gärung wird der Vercanto Wein zusammen mit der Feinhefe in nicht abgeräucherten Fässern vergangen, um die malolaktische Gärung (wöchentliches Batonage) durchzuführen und um seine Reife zu vervollständigen.

Vor dem Abfüllen, wird der nicht filtrierte Wein für die Endreinigung  2 bis 3 Mal umgefüllt.

Für den Sperello Dessertwein, werden die besten Trebbiano Trauben frühzeitig geerntet, um dann in der Scheune des Berioli Kellers aufgehängt zu werden. Die Trauben werden monatlich überwacht, bis sie einen optimalen Zuckerrest, meistens in der ersten Hälfte von Dezember, erreichen.  

Und nur in diesem Monat, bei Tagen mit Sonnenschein und klarem Himmel, werden die ganze Trauben erst entrappt und anschließend gepresst und in Eichenfässern von  25 bis 50 Liter, zusammen mit der ersten Fermentation, gelegt.

Der Wein bleibt in Fässern von 3 bis 5 Jahren und dann ohne Filtration abgefüllt. Nach einer natürlichen Filtration wird der Sperello von Hand abgefüllt, und besitzt einen großen Spektrum von Aromen die typisch für einen traditionellen Vinsanto sind.